FDP.Die Liberalen
Schlieren
Ortspartei Schlieren
22.02.2021

Kleine Anfrage von Gemeinderat Daniel Frey (27.01.2021)

Cyberangriffe auf Unternehmen, Private und öffentliche Organisationen mit ihren
teilweise gravierenden Konsequenzen haben während der Coronakrise massiv
zugenommen. Grund dafür ist die Lockdown-bedingte verstärkte Ausübung von
Tätigkeiten via Internet. Dies gilt auch für die Stadt Schlieren, man denke etwa an die
E-Services oder insbesondere an die laufende Diskussion über online-Teilnahme an
Parlamentssitzungen.


Damit gewinnt die Frage der Cyber-Sicherheit auch für die Stadt Schlieren noch
mehr an Bedeutung. Deshalb folgende Fragen:
- Verfügt die Stadtverwaltung Schlieren über ein Sicherheitskonzept, welches ein akzeptables Mass an Schutz gegen Cyberangriffe gewährleistet?
- Falls Nein, bestehen Bestrebungen, ein solches innert nützlicher Frist zuerarbeiten und umzusetzen? Falls nein, weshalb nicht?
- Falls Ja, wurde die Umsetzung der im Konzept vorgesehenen Massnahmenund das damit erreiche Sicherheitslevel von einer unabhängigen Stelle (z.B. cyber- safe.ch o.ä.) überprüft?
- Wenn nicht, worauf basiert die Gewissheit des Stadtrats, dass das Sicherheitslevel den angestrebten Zweck erfüllen?

Gemeinderat Daniel Frey