FDP.Die Liberalen
Schlieren
Ortspartei Schlieren
17.02.2021

Leserbrief von Gemeinderat Markus Weiersmüller

Sogenannte "Begegnungszone": Ohne Trottoirs gefährlich
 
Bahnhof Schlieren: Grosse 30er-Zone mit sicheren Trottoirs statt kleiner Begegnungszone
mit Hindernissen auf der Strasse
 
 
Was viele Schlieremer nicht wissen: Schlussendlich geht es nicht nur um die Frage, ob Tempo 20 oder 30 gelten soll.
In der sogenannten "Begegnungszone" sind zahlreiche Bäume und Sitzbänke - direkt auf der Fahrbahn (!)
zwischen der Post und dem Restaurant Corona vorgesehen. Fahrzeuge werden sich,
da sie dort nicht kreuzen können, gegenseitig auf der Strasse vor der Post und dem Bahnhof blockieren. Noch viel mehr als heute schon. Velos, E-Bikes und E-Roller werden logischer- und erlaubterweise auf die Seiten ausweichen - dort wo üblicherweise Fussgänger sich eigentlich sicher fühlen. Eine "Begegnungszone" ohne Trottoirs, direkt bei Bahnhof und Post, ist ein unsinniger und vor allem gefährlicher Plan, sie ist daher klar abzulehnen. Unser Gegenvorschlag (basiert auf der T30-Volksinitiative für eine sichere und überschaubare Verkehrsführung am Bahnhof) ist der intelligente, weil massvolle Kompromiss für eine Verkehrsberuhigung von Graben- bis fast zur Goldschlägi-Unterführung. Richtig stimmen also diejenigen, die bei der Stichfrage das Kreuzchen ganz unten machen!
 
Markus Weiersmüller, Gemeindeparlamentarier FDP Schlieren & Initiant/Komitee Gegenvorschlag