FDP.Die Liberalen
Schlieren
Ortspartei Schlieren
15.11.2018

Literaturabend des Frauenforums der FDP Schlieren

Heiteres und Besinnliches mit Hans-Peter Müller-Drossaart

Seine Mutter habe ihm jeweils gesagt: «Mach nicht so ein Theater!» Später habe er aber genau das gemacht. Dies ist ein Zitat von Hans-Peter Müller-Drossaart, Schauspieler und Kabarettist aus Dietikon, der im Pavillon Heckmann unser Gast war. Er führte uns auf eine unterhaltsame Reise durch die Welt der Lyrik und der Prosa. Heitere und besinnliche Lyrik und Prosa wechselten sich in einem wahren Feuerwerk ab.

Mühelos wechselte Müller-Drossaart in die verschiedensten Dialekte unserer Schweiz. Wir amüsierten uns köstlich über die Reime und Wortspiele von Joachim Ringelnatz und Christian Morgenstern über die Mundartlyrik von Ernst Burren und Ernst Eggimann. Schmunzelten über die Geschichte von Siegfried Lenz, in der ein kapitaler Hirsch vor dem Eifer des Jägers geschützt werden muss. Oder bei Peter Bichsel, wo ein alter Matrose aus Kentucky ins Schwärmen geriet, als sein Schiff jeweils im Hafen von Bern(!) anlegt habe. An den Fischmarkt und an die Spelunke mit der vollbusigen Jane. Und wurden still bei ernsteren Texten.

Heuer jährt sich der Literaturabend des Frauenforums zum 25igsten Mal. 1993 starteten wir im „alten Schuelhüsli“ an der Freiestrasse.. Damals hielt sich der Andrang in sehr engen Grenzen. Es waren mit der inzwischen verstorbenen Autorin Karin Rütimann aus Wohlen gerade mal 12 Personen anwesend. Marianne Heckmann bot uns in der Folge an, den Literaturabend zukünftig in ihrem Pavillon durchzuführen. Ein wahrer Glücksfall! In diesem einladenden Ambiente konnte Ursula Gächter Zuhörerinnen und Zuhörer die folgenden Jahre im jeweils bis zum letzten Platz besetzten Raum begrüssen. Inzwischen ist der Literaturabend ein fester Bestandteil im Jahresprogramm der FDP Schlieren.

Nach der Lesung nutzen die Anwesenden die Zeit für ein Gespräch mit dem Autor. Kein Zweifel, Hans-Peter Müller-Drossaart hatte sein Publikum von Anfang fest im Griff. Am Ende gab es viel Applaus für unseren Gast und für Marianne Heckmann, die wie jedes Jahr mit Speis und Trank aufwartete.

Ursula Gächter, Frauenforum der FDP Schlieren